Das sollten Sie vor der Aufnahme eines Kredites wissen

Das sollten Sie vor der Aufnahme eines Kredites wissen

Eine Kreditaufnahme ist heutzutage nicht schwierig. Ob als einfacher Online-Kredit oder klassisch über ein Kreditinstitut, am Markt existiert eine Vielzahl an Angeboten. Mit einem Kredit entstehen oft langfristige Zins- und Tilgungsverpflichtungen. Daher sollten Sie unterschiedliche Kreditangebote genau prüfen. Hier sind einige Tipps, worauf Sie bei der Auswahl des passenden Kredites achten sollten.


Kreditkosten vergleichen

Hauptkostenkomponente eines Kredites sind die Zinsen. Der Zinssatz für den in Anspruch genommenen Kreditbetrag wird als Sollzins bezeichnet. Ist der Zins über einen bestimmten Zeitraum oder die gesamte Laufzeit fest, spricht man vom gebundenen Sollzins, ansonsten ist der Sollzins veränderlich. Daneben gibt es andere wichtige Kostenbestandteile: zum Beispiel Bearbeitungsgebühren oder Darlehensgebühren. Um unterschiedliche Kreditangebote vergleichbar zu machen, hat der Gesetzgeber Kreditgebern vorgeschrieben, bei Kreditangeboten den sogenannten effektiven Jahreszins anzugeben. Er berücksichtigt neben den Zinsen weitere Kostenbestandteile eines Kredites und kann als Vergleichsgröße genutzt werden. Bei unterschiedlichen Angeboten sollten Sie daher neben dem Sollzins vor allem auf den effektiven Jahreszins achten. Aber auch der Effektivzins umfasst nicht alle Kreditkosten. Bereitstellungszinsen, Wertermittlungskosten für Sicherheiten oder Kosten einer freiwilligen Restschuldversicherung fließen zum Beispiel nicht ein. Sie müssen zusätzlich berücksichtigt werden.

Auf Vertragsbedingungen achten

Zu den Konditionen eines Kredites gehören nicht nur die Kosten, auch die monatliche Ratenhöhe und die Laufzeit sind wichtig. Dabei gilt bei feststehendem Kreditbetrag: Je kürzer die Laufzeit, umso höher die monatliche Rate und umgekehrt. Sie können mit der Wahl der Laufzeit ihre persönliche Ratenhöhe beeinflussen. Die Ratenhöhe ist vor allem dann zu beachten, wenn Sie nur über relativ geringe finanzielle Spielräume verfügen. Darüber hinaus gibt es weitere Konditionen, die Sie bei einer Kreditentscheidung einbeziehen sollten. Viele Kreditgeber ermöglichen vorzeitige Tilgungen – auch ohne teure Vorfälligkeitsentschädigung. Regelungen zu Tilgungsaussetzungen oder Ratenanpassungen bei Änderung der wirtschaftlichen Verhältnisse können ebenfalls von Bedeutung sein.

Die persönliche Leistungsfähigkeit prüfen

Mit einer Kreditaufnahme ist es einfach, kurzfristig Konsumwünsche oder größere Anschaffungen zu realisieren. Wenn Sie an eine Kreditaufnahme denken, sollten Sie vorher immer prüfen, ob Sie sich die damit verbundenen Zins- und Tilgungsbelastungen auch leisten können. Hier hilft eine Haushaltsrechnung, mit der Sie ihre monatlichen Zahlungsspielräume für Ratenzahlungen ermitteln.

Bild: Torbz – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.