Der richtige Versicherungsschutz für Bauherrn

Viele Menschen träumen von der eigenen Immobilie. Dank der Baufinanzierung kann dieser Wunsch auch für die meisten umgesetzt werden, aber auch dann gibt es noch viele Dinge zu beachten, die mit dem Bauvorhaben einhergehen. Die Wahl des richtigen Kredits ist eine wichtige Sache, denn zu hohe Zinsen können schnell zum finanziellen Fallbeil werden, dabei lassen sie sich sehr einfach vermeiden. Doch es gibt auch in vielen anderen Bereichen wichtige Dinge zu beachten, damit der Traum vom Eigenheim den finanziellen Rahmen nicht sprengt und der Bau dennoch von hoher Qualität ist.

Welche Versicherung ist die Richtige?

Um bereits während der Bauzeit optimal abgesichert zu sein, sollte man sich rechtzeitig über die verschiedenen Versicherungsmöglichkeiten informieren. Mit der Bauherrnhaftpflicht ist eine Versicherung geschaffen worden, die sich individuell auf die Anforderungen eines Bauherrn zuschneiden lässt. Dass während der Bauzeit der eine oder andere Schaden entstehen kann sollte jedem bewusst sein. Wenn beispielsweise durch das Baumaterial ein Schaden am Grundstück des Nachbarn erfolgt, dann kann dieser von seinem Recht einen Schadensersatzanspruch zu stellen Gebrauch machen. Der Bauherr muss die Kosten zur Schadensbeseitigung in diesem Fall zahlen doch mit einem Versicherungsschutz kann der Schaden durch die Versicherungsgesellschaft beglichen werden.

Was deckt die Versicherung ab?

Auch die Handwerker sind mit all ihren Arbeiten an der Immobilie durch die Bauherrnhaftpflicht noch einmal abgesichert. Dabei ist es meist egal, ob durch den Einsatz von Arbeitsgeräten ein Schaden entsteht. Wenn man ein Lasermessgerät am Bau einsetzt, besteht im Allgemeinen keine Gefahr, doch bei anderen Geräten ist ein gewisses Gefahrenpotential nicht ausgeschlossen. Die Bauherrnhaftpflicht sichert auch vor Schäden durch Arbeitsgeräte ab und übernimmt im Schadensfall die Kosten.

Wie lange läuft die Versicherung?

Die Bauherrnhaftpflichtversicherung ist, wie der Name schon vermuten lässt, an das Bauvorhaben gebunden und endet, sobald der Bau der Immobilie abgeschlossen ist. Wer beim Hausbau auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte sich frühzeitig um eine Bauherrnhaftplicht kümmern. Den benötigten Versicherungsschutz kann man schon zu sehr günstigen Beiträgen bekommen und ihn individuell auf seine Bedürfnisse zuschneiden lassen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.