Die Altersvorsorge mit einer Lebensversicherung bestreiten

Die Altersvorsorge mit einer Lebensversicherung bestreiten

Die Lebensversicherung dient vielen Deutschen als Möglichkeit sich finanziell fürs Alter zu rüsten. Dabei werden unter diesem Begriff unterschiedliche Produkte zusammengefasst. Die Risikolebensversicherung beispielsweise sichert das Ableben einer Person ab und übernimmt damit die finanzielle Absicherung der Hinterbliebenen. Damit ist sie zwar keine klassische Geldanlage, sollte aber dennoch begleitend abgeschlossen werden.

Bei der Kapitallebensversicherung wird, anders als bei der Risiko-Lebensversicherung, das Erleben abgesichert. Die Beiträge des Versicherungsnehmers werden dabei meist in festverzinsliche Anleihen mit guter Bonität oder in Gewerbeimmobilien investiert. Diese gehören zu den sicheren Geldanlage-Produkten, mit denen sich Sparer erst einmal ein gewisses Vermögen ansparen sollen. Diese Produkte erzielen in der Regel um die 3 Prozent Rendite. Allerdings hält sich die später ausgezahlte Versicherungssumme in Grenzen. Die fondsgebundene Kapitallebensversicherung dagegen investiert eher in gewinnorientierte Investments und erzielt damit bei Aktien bis zu 8 Prozent Rendite.

Steuerliche Vorteile der Lebensversicherung

Steuerliche Vorteile hat die Lebensversicherung zusätzlich auch noch. Allerdings nicht mehr in dem Umfang, wie es noch vor ein paar Jahren üblich war. Inzwischen müssen die Verträge eine Mindestlaufzeit von 12 Jahren aufweisen und die Verrentung darf erst nach dem 60. Lebensjahr beginnen. Dann müssen die Erträge nur zur Hälfte versteuert werden. Wer noch einen Altvertrag besitzt, das heißt eine Kapitallebensversicherung, die noch vor dem 1. Januar 2005 abgeschlossen wurde, behält natürlich seine steuerlichen Privilegien. Zusätzlich zu den Ersparnissen aus der Kapitallebensversicherung, kann man auch zu einem Klassiker der Altersvorsorge gehen und eine private Rentenversicherung abschließen. Diese sichert insbesondere das Langlebigkeitsrisiko ab. Egal wie alt man wird, man erhält für den Rest seines Lebens eine monatliche Rente. Dass die Bevölkerung aber immer älter wird, haben auch schon die Versicherer erkannt und kalkulieren dies bei der Beitragsberechnung und späteren Auszahlung mit ein. Allerdings wird die Vorsorge vom Gesetzgeber gefördert und im Rahmen der Riester- und Rürup-Rente durchgeführt. Zusätzlich kann man auch hier zwischen der klassischen – und der fondsgebundenen Rentenversicherung wählen.

Foto: detailblick – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.