Einsparungspotential in diversen Finanzbereichen

Einsparungspotential in diversen Finanzbereichen

Über Vergleiche und Gegenüberstellungen lässt sich im Kreditbereich viel Geld einsparen. Doch auch andere Rubriken im Finanzbereich bieten Potential zum Einsparen von Kosten.

Krankenversicherungen bieten Möglichkeiten der Kostenreduzierung

Kündigungsfristen bei einer gesetzlichen Krankenkasse sind einzuhalten. Sie ist zwei Monate zum Ende des Monats. Bei einer Kündigung im Januar, beginnt die Versicherung in der neuen Krankenkasse zum 1.Juni. Die Angebote können vorher in einem Krankenversicherungsvergleich abgeglichen werden. Ein Krankenkassenvergleich ist die Grundlage für den Krankenversicherung Wechsel. Wenn die Gesetzliche Krankenversicherung zwar per Gesetz die identischen Basisleistungen zur Verfügung stellen müssen, so gibt es jedoch zahlreiche Unterschiede der gesetzlichen Krankenkassen. Dem gesetzlich Versicherten, darf von einer gesetzlichen Krankenversicherung die Mitgliedschaft auf keinen Fall verweigert werden. Bei gesetzlichen Krankenkassen muss man sich für mindestens 18 Monate binden. Nur ausnahmsweise, bei wichtigem Grund, kann vorher gekündigt werden. Mehr zum Thema kann man hier nachlesen: http://www.krankenversicherung-wechsel.de/.

Beendigung des Versicherungsverhältnisses und Neuversicherung

Wenn die Vertragsbedingungen verändert werden, kann ebenfalls jemand, der bislang nicht 18 Monate bei der gesetzlichen Krankenversicherung versichert war, vorzeitig wechseln. Wer vom Angestelltenverhältnis in die Selbständigkeit wechselt, kann gleich in eine private Krankenversicherung umsteigen. Bei der Steigerung des allgemeinen Beitragssatzes gilt dies allerdings nicht. Am 01.01.2011 wurde er auf 15,5 Prozent geändert, eine außerordentliche Kündigung war nicht statthaft. Nur bei Beitragsanpassungen ist ein Krankenkassenwechsel möglich. Jedoch ist ein Krankenversicherungsvergleich empfehlenswert. Zuweilen ist es sinnvoll, den Tarif in der privaten Krankenkasse zu ändern. Ein Krankenkassenwechsel ist des Öfteren nicht nötig. Die Entscheidung zwischen privater und gesetzlicher Krankenkasse ist nicht immer ganz einfach.

Bild vom Fotografen ‚Pixel‘ erstellt (Fotolia)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.