Kaufpreis

Der Kaufpreis ist jener Preis, den ein Kunde bezahlen muss, wenn er eine Sache erwerben möchte. Der Kaufpreis wird vom Verkäufer angegeben. Aus einem Kaufvertrag ist die Bezahlung vom Kaufpreis aus Sicht des Käufers die Hauptleistungspflicht. Die Abnahme der Kaufsache allerdings ist keine Hauptleistungspflicht. Wie hoch der Kaufpreis ist, wird entweder durch den Verkäufer festgelegt und nicht geändert oder er wird durch Verhandlungen zwischen Käufer und Verkäufer vereinbart. Hierzu können verschiedene Faktoren eine Rolle spielen, beispielsweise Angebot und Nachfrage, Gewinnspanne für den Verkäufer, Herstellungspreis, Stückzahl, Zahlungskräftigkeit eines Kunden oder die Zahlungsmodalität, wie Barzahlung, Kredit, Scheck.

Der Kaufpreis bestimmter Kaufgegenstände kann sich aus verschiedenen Kriterien zusammensetzen. Bei einem Wareneinkauf in einem Supermarkt wird vom Hersteller ein Einkaufspreis für den Verkäufer festgelegt. Dieser errechnet sich dann eine Gewinnspanne und schlägt auf den Einkaufspreis auf, sodass der Verkaufspreis für den Kunden entsteht. In diesen Kaufpreisen ist zusätzlich die Mehrwertsteuer enthalten, die der Kunde bezahlen muss.

Der Kaufpreis einer Immobilie wird wesentlich umfangreicher berechnet, denn hier spielen verschiedene Kosten, die mit einer Immobilie zusammenhängen, eine große Rolle. Dem Laien ist es fast nicht möglich, den Kaufpreis zu berechnen, es sei denn, er hat alle notwendigen Unterlagen hierfür zur Hand und ein wenig Erfahrung in der Immobilienkaufpreisberechnung. Soll eine Immobilie verkauft werden, muss zunächst ein Gutachten erstellt werden. Dieses so genannte Wertgutachten informiert über den Zustand einer Immobile. Dieses Gutachten ist die Basis für den eigentlichen Verkehrswert. Weiterhin sind die Größe, das Alter und die Lage der Immobilie wichtig, wenn der Kaufpreis berechnet werden muss. Es kann beispielsweise auch der Fall sein, dass gleichzeitig mit der Immobilie das Grundstück verkauft wird, auf dem sich diese befindet. Hierfür ist es dann auch notwendig, den Kaufpreis des Grundstückes zu ermitteln. Aus dem Grundstückswert und dem Immobilienwert ergibt sich dann der Gesamtkaufpreis für ein Grundstück inklusive Immobilie.

Um einen Kaufpreis ermitteln zu können, gibt es oft verschiedene Verfahren, die angewendet werden können. Welche dieser angewendet wird, liegt meist im Ermessen des Verkäufers. Zu den möglichen Verfahren gehört die Mittelwertmethode, die Discount Cash Flow Methode, die Ertragswertmethode und die Substanzwertmethode. Mit dem angegebenen Kaufpreis erzielt der Verkäufer immer einen Gewinn.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.