Kreditkarte mit Tagesgeldkonto

Eine sehr interessante Kombination ist das Tagesgeldkonto in Verbindung mit einer Kreditkarte. Die Kreditkarte die beim Tagesgeldkonto meist kostenlos dabei ist wird benutzt um mit dem Guthaben auf dem Tagesgeldkonto zu bezahlen. Alternativ kann man die Kreditkarte auch als reine Kreditkarte benutzen und am Monatsende wird der Fehlbetrag dann vom Tagesgeldkonto ausgeglichen. Die meisten Anbieter bieten die Kreditkarten beim Tagesgeldkonto kostenlos mit an. Andere wiederum verlangen bestimmte Mindestbedingungen damit die Kreditkarte kostenlos wird. Andernfalls fallen geringen Jahresgebühren für die Nutzung an.

Kreditkartenart beim Tagesgeldkonto

Durch die Tagesgeldkonto Anbieter ist oft vorgegeben welche Art der Kreditkarte der Kontoinhaber erhält. Unter der Kreditkartenart versteht man die Visa oder die Mastercard. Einige Banken bieten dem Kunden auch die Auswahl zwischen den beiden Arten Visa und Mastercard an. Ein weiterer wichtiger Faktor bei den Tagesgeldkonten sind die Gebühren am Geldautomat. Einige Banken bieten die Bargeld Abhebung sogar weltweit kostenlos an. Andere hingegen nur an den Geldautomaten der eigenen Verbände.

Tagesgeldkonto mit oder ohne Kreditkarte?

Die Entscheidung ist nicht einfach. Für jede Person muss diese Entscheidung auch individuell getroffen werden. Jemand der geschäftlich auf Reisen ist sollte sich eine goldene Kreditkarte beantragen und separat ein Tagesgeldkonto eröffnen. Bei der goldenen Kreditkarte erhält der Besitzer auch Unfall- und Reiseversicherungen kostenlos dazu. Bei den Angeboten mit kombiniertem Tagesgeldkonto ist das allerdings nicht so. Wer hingegen nur innerhalb Deutschlands seine Kreditkarte nutzen wird, der kann problemlos auf eines der kostenlosen Tagesgeldkonten mit Kreditkarte zurückgreifen. Großer Vorteil ist die kostenlose Gebühr, den der Anleger geht keinerlei Risiko mit der Eröffnung des Tagesgeldkonto ein.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.