Mit dem Baukredit in die eigene kleine Welt

Im Beruf startet man gerade voll durch und auch im Privatleben hat man bereits den Partner für eine gemeinsame Zukunft gefunden. Ein Baukredit zur Finanzierung von Haus und Garten erfüllt einem dann noch den letzten großen Traum – den vom Leben in der eigenen kleinen Welt.

Diese kann man gestalten wie man möchte und hat auch genügend Platz, um die traute Zweisamkeit in ein Familienglück zu dritt zu verwandeln. Sollte es dennoch irgendwann einmal eng werden, kann man jederzeit Wände einreißen und neuen Platz für neue Träume schaffen.

Grundvorraussetzungen klären

Doch bis es soweit ist und damit der Traum nicht zerplatzt, muss der Baufinanzierer sehr umsichtig handeln. Bereits die Suche nach dem optimalen Objekt, kann sich sehr aufwendig gestalten. Dabei steht die Frage im Vordergrund, ob bereits ein Grundstück vorhanden ist, auf dem das Haus gebaut werden soll oder ob auch dieses noch gekauft werden muss. Falls man sich noch auf der Suche befindet, muss man auf die Bebaubarkeit der besichtigten Grundstücke achten. Hier ist es sinnvoll den Bauträger zu fragen, denn dieser kann einem bei der Besichtigung wichtige Hinweise zur späteren Lage des Hauses und der Realisierung der Architektur geben. Ist das Grundstück und das Traumobjekt gefunden, muss noch der richtige Finanzierungspartner zur Umsetzung des Vorhabens her. Hierbei sollten Bauherren zuerst ihre finanzielle Lage realistisch einschätzen. Dabei kann man den monatlichen Betrag, den man für die Miete aufbringen muss, zusätzlich zu dem Geld, welches man am Ende des Monats entbehren kann, addieren und hat seine monatliche Rate der Baufinanzierung errechnet. Allerdings sollte bei dieser Berechnung immer daran gedacht werden, dass man trotzdem noch einen kleinen Puffer für Eventualitäten übrig behält, schließlich dauert eine Baufinanzierung etliche Jahrzehnte an.

Nachkommastelle macht tausende Euro Unterschied

Je höher die monatliche Rate ist, in Finanzierungskreisen auch Annuität genannt, desto schneller hat man seinen Baukredit wieder abbezahlt. Die Laufzeit ist aber auch von der Höhe des Bauzins abhängig. Je geringer dieser ist, desto höher kann der Tilgungssatz ausfallen. Ein Baufinanzierungs-Vergleich ist deshalb unabdingbar, wenn man nicht draufzahlen möchte, so können schon die Nachkommabereiche einige tausend Euro Unterschied ausmachen. Ein Bauherr sollte deswegen auch alle, die ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nutzen, um an Informationen zu gelangen. Das Internet stellt hierbei ein große Hilfe dar. Viele Verbraucherplattformen bieten Vergleichsrechner an, die die eigenen Möglichkeiten schon deutlich aufzeigen. Zudem stellen Finanzmakler eine weitere Informationsquelle dar und nicht zuletzt die Hausbank um die Ecke, kann einem nützliche Tipps geben. Mit Besonnenheit kommt man dann oft schneller und günstiger ans Ziel seiner Träume.

Bildmaterial von ‚Dieter Brockmann‘ (Fotolia) erstellt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.