Mit einem Kredit eine Augen-OP möglich machen

Mit einem Kredit eine Augen-OP möglich machen

Brillen sind wieder in der Mode. Doch dies war nicht immer so und auch heute noch fühlen sich viele Menschen mit einer Brille unwohl. Es gibt inzwischen zwar eine Vielzahl modischer Modelle, doch kosten diese oft auch ein kleines Vermögen. Wer sich die Brille seiner Wahl nicht leisten kann, sich aber mit seinem derzeitigen Modell sowie auch mit Kontaktlinsen unwohl fühlt, kann seinen Sehfehler mit Hilfe einer Augenoperation beheben lassen.

Ein teurer Spaß

Die Kosten einer Augen-OP aus ästhetischen Gründen wird aber von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen. Die privaten Krankenversicherer dagegen übernehmen die Kosten ganz oder zumindest bis zu einem gewissen Teil. Ein PKV Vergleich vor Abschluss der Police klärt über die Leistungen, Bedingungen und Beiträge der einzelnen Anbieter auf.

Für alle Kassenpatienten kann eine Augenoperation allerdings ein teurer Spaß werden. Ein LASIK-OP kann beispielsweise zwischen 1.500 und 2.400 Euro kosten. Wer dieses Geld mal eben nicht locker im Portemonnaie hat, hat die Möglichkeit diese Operation mit einem Kredit zu finanzieren. Ein Ratenkredit ist genau für solche Fälle geeignet. Die Kredithöhe variiert bei den verschiedenen Kreditgebern zwischen 1.000 und 75.000 Euro. Die Voraussetzung für den Erhalt eines solchen Kredites ist die ausreichende Bonität des Kreditnehmers. Außerdem sollte die monatliche Rate in einem vernünftigen Verhältnis zum Einkommen stehen.

Kreditgeber und -nehmer

Haben sich Kreditgeber und -nehmer geeinigt, wird ein Vertrag über die Gewährung einer bestimmten Kreditsumme, über monatlich gleichbleibende Raten, Sondertilgungsrechte und die Höhe der Zinsen geschlossen. Schwieriger wird es, wenn es darum geht, die Zahlungen aus bestimmten Gründen aussetzen zu können. Dies wird oft nur unter Zahlung von Zusatzkosten gewährt. Die Länge der Laufzeit sollte der Kreditnehmer von seiner finanziellen Situation abhängig machen. Wählt er eine kurze Laufzeit, ist er zwar schnell wieder schuldenfrei, muss jedoch eine hohe monatliche Belastung in Kauf nehmen. Wählt er hingegen eine lange Laufzeit ist die monatliche Belastung relativ gering, jedoch sind die Gesamtkosten größer, da über einen längeren Zeitraum die Kreditzinsen begleichen muss. Sind alle Vertragsbestandteile geklärt, steht einem optimalen Sehvermögen nichts mehr im Wege.

Fotourheber: matttilda – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.