Ratenkredit

Ein Darlehen, welches in Raten zurückbezahlt wird, nennt sich Ratenkredit. In der Regel fragen Privatkunden bei Kreditinstituten nach Ratenkrediten, welche standardisiert sind. Die Monatsraten bei einem Ratenkredit sind monatlich üblicherweise gleich bleibend. Enthalten sind in den Raten die Kredittilgung, die anfallenden Zinsen und auch eventuell Gebühren, welche von einem Kreditinstitut für die Bearbeitung des Ratenkredites berechnet werden. Schon seit der 50er Jahre werden in Deutschland Ratenkredite angeboten.
Der Kredit auf Raten gehörte anfänglich bei den Teilzahlungsbanken zu dem Hauptgeschäft. Heute allerdings bieten diesen die Geschäftsbanken immer an. Besonders die Autobanken „leben“ vom Geschäft der Ratenkredite, weil kaum eine Privatperson in der Lage ist, ein Auto bar zu bezahlen.

Mit dem Verbraucherkreditgesetz werden die Ratenkredite an die Privatpersonen in Deutschland geregelt. Es wird mit dem Verbraucherkreditgesetz unter anderem gefordert, dass der Effektzins angegeben wird. Dies soll dem Verbraucher einen Kreditvergleich erleichtern, weil die anfallenden Zinsen und Gebühren detailliert von den Kreditgebern aufzuführen sind.

Für einen Ratenkredit werden in der Regel keine Sicherheiten von den Kreditgebern gefordert. In solchen Fällen wird auch von einem Blankokredit gesprochen. Häufig vereinbaren die Kreditgeber mit dem Kreditnehmer im Vertrag eine so genannte Lohn- und Gehaltsabtretung vereinbart. Sollte die Bonität von einem Kreditnehmer nicht ausreichen und das Kreditinstitut aus diesem Grund den Kredit nicht gewähren, kann der Kreditnehmer einen Bürgen stellen. So hat die Bank die Sicherheit, dass im Falle eines Zahlungsverzuges die Forderung bei dem Bürgen eingefordert werden kann. Handelt es sich bei einem Ratenkredit um eine Autofinanzierung, hält die Bank in der den KFZ-Brief fest. Dies nennt sich Sicherungsübereignung, bei welcher der Kreditnehmer das Fahrzeug nicht verkaufen kann, wenn die Bank dem Verkauf nicht vorher zustimmt.

Bevor es zu einem Vertragsabschluss kommt, sollte sich jeder Antragsteller über Kosten für eine vorzeitige Auflösung eines Ratenkredites informieren. So kann auch bei einem unerwarteten Geldeingang ein Ratenkredit abgelöst werden. Dies hat natürlich den Vorteil, dass die schon berechneten Zinsen für den Zeitraum ab Vertragsauflösung an den Kreditnehmer zurückerstattet werden.

Ein Ratenkredit ist für Verbraucher immer eine Möglichkeit, einen finanziellen Engpass zu überbrücken, denn Ratenkredite werden schon zu kleinen Kreditsummen angeboten, sodass selbst Personen mit einem kleinen Budget einen Ratenkredit aufnehmen können, dafür aber nicht ihr Leben lang bezahlen müssen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.