Tilgungsplan

Der Tilgungsplan ist ein grafisch aufgezeigter Verlauf einer Tilgung von einem Darlehen. Hierbei werden alle Zahlungen, die ein Darlehensnehmer vorzunehmen hat, aufgelistet. So wird ersichtlich, zu welchem Zeitpunkt welche Betragshöhe an den Darlehensgeber zu bezahlen ist. Bei einem Tilgungsplan werden der Zins- und der Tilgungsanteil für jede anfallende Rate gesplittet. So lässt sich schnell erkennen, wie hoch der Vermögenszuwachs tatsächlich ist. Handelt es sich um ein Annuitätendarlehen, welches für die Gesamtlaufzeit eine gleich bleibende Rate aufweist, wird der Tilgungsplan so gestaltet, dass mit jeder Rate, die der Darlehensnehmer bezahlt hat, der Zinsanteil des gesamten Kapitaldienstes sich verringert und parallel dazu der Tilgungsanteil erhöht wird. Es ist in diesem Tilgungsplan festzustellen, dass es niemals während des Verlaufs der Tilgung eine Null-Größe gibt. Handelt es sich um ein Darlehen, bei welchen die Anlaufjahre tilgungsfrei sind und auf den valutierenden Darlehensbetrag nur die Zinsen zu bezahlen sind, ist die Intervallzahlung bis zum Tilgungsbeginn immer gleich hoch, wenn nicht ein flexibel verzinster Kredit vorliegt.

Der Kreditnehmer bekommt durch den Tilgungsplan eine bessere Übersicht und Aufschlüsse über unterschiedliche Eigenschaften zur Finanzierung, welche bei einer Kalkulation sowohl vor und auch während einer Immobilienanschaffung eine wichtige Rolle spielen. Der Zinsanteil ist besonders dann von großer Wichtigkeit, wenn es sich um Immobilien handelt, die nicht selbst vom Eigentümer genutzt werden, denn die Finanzierungskosten können steuerlich als Betriebsausgaben geltend gemacht werden. Im Tilgungsverlauf kann, um eine optimale Steuerersparnis zu erreichen, die Fremdkapitalquote angepasst werden. Im Tilgungsplan kann dann gesehen werden, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt eine zusätzliche Beleihung vom Objekt stattgefunden hat, welche zu einer Erhöhung der Zinsleistung führt, welche vom Darlehensnehmer getragen werden muss.

Es ist wichtig, dass der Tilgungsplan bei einer Konzepterstellung für die Planung der Immobilienfinanzierung immer berücksichtigt wird. Es sind die finanziellen Belastungen ersichtlich, welche vom Darlehensnehmer getragen werden müssen. Außerdem stellt der Tilgungsplan die Grundlage für eine Erwartung der Rendite dar. Für gewöhnlich übernimmt die Erstellung des Tilgungsplans nicht der Verbraucher selbst, sondern macht dies zusammen mit der Bank, von welcher das Darlehen gewährt wird. Es kann zur Erstellung auch ein Finanzberater hinzugezogen werden. Es gibt auch einen Tilgungsplan-Rechner über das Internet, welcher bei der Erstellung eine Hilfe sein kann, wenn der Tilgungsplan selbst erstellt werden möchte.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.