Vor- und Nachteile von Minikrediten

Von anderen Kreditformen grenzt sich der Minikredit einzig und allein durch seinen Betrag ab. In aller Regel handelt es sich bei einem Minikredit um Beträge von bis zu 3000 Euro. Aus diesem Grund ist ein Minikredit eine beliebte Alternative zum Dispositionskredit. Die Zinssätze eines Minikredites liegen deutlich unter denen eines Dispositionskredites. Wie bei anderen Sofortkrediten ist der Abschluss auch bei einem Minikredit online möglich. Durch verschiedene Vergleichsportale im Internet lassen sich die unterschiedlichen Angebote im Bereich der Minikredite leicht miteinander vergleichen. Neben dem Zinssatz sollte der Verbraucher vor Abschluss auch auf die Laufzeit und die monatlichen Kreditraten achten. Die Rückzahlungsraten sollten moderat gewählt werden, sodass dem Kreditnehmer keine finanziellen Engpässe entstehen.

Die Vor- und Nachteile eines Minikredites in der Übersicht

Wie alles im Leben zeichnet sich auch ein Minikredit durch spezielle Vor- und Nachteile aus. Diese sollte man sich als potentieller Kreditnehmer natürlich vorab zu Gemüte führen, ehe man sich für die Aufnahme eines entsprechenden Darlehens entscheidet. In erster Linie muss zwischen den Anbietern unterschieden werden, die einen Minikredit offerieren. Hierbei handelt es sich in erster Linie um ausländische Banken und Direktbanken im Internet. Wenn der Minikredit durch ausländische Banken beispielsweise als Kredit ohne SCHUFA angeboten wird, zeichnet sich dieses Darlehen schon einmal durch den Vorteil aus, dass auch negative Einträge in der SCHUFA nicht unbedingt ein Ausschlusskriterium für einen erfolgreichen Kreditantrag sind. Eine schlechte SCHUFA bedeutet bei Filialbanken in Deutschland in aller Regel eine negative Kreditentscheidung. Mit einem Minikredit ohne SCHUFA-Auskunft können auch Verbraucher einen Kredit erhalten, die bei einer deutschen Bank hierfür keine Möglichkeit hätten.
Dieser vermeintliche Vorteil kann sich jedoch bei einem Minikredit auch schnell als Nachteil erweisen. Aufgrund der fehlenden SCHUFA-Abfrage verzichtet der Kreditgeber auf ein wichtiges Sicherheitsinstrument. Hierdurch steigt das Risiko des Kreditgebers, die Kreditsumme eventuell nicht vollständig zurückzuerhalten. Diese Unsicherheit lässt sich der Kreditgeber in Form von vergleichsweise hohen Kreditzinsen bezahlen. Der Kreditnehmer muss bei einem Minikredit ohne SCHUFA also damit rechnen, dass die Gesamtzinsen höher sein werden als bei einem gewöhnlichen Privatkredit bei einer Filialbank.

Ein weiterer Vorteil von einem Minikredit besteht in der Tatsache, dass dieser für eine vergleichsweise geringe Summe aufgenommen kann. Oftmals werden Ratenkredite von Banken erst ab einer Summe von 3000 Euro und mehr angeboten, da die Kosten bei kleineren Kreditsummen für den Kreditgeber höher wären als der zu erwartende Zinsertrag. Ein Minikredit ist hingegen vielfach schon ab einem Betrag von 500 Euro zu erhalten. Hierdurch lassen sich auch die kleineren Anschaffungen des Lebens finanzieren, ohne dass hierfür der teure Dispositionskredit in Anspruch genommen werden müsste.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.