Warum eine Baufinanzierung gerade jetzt Sinn macht

Es gibt immer wieder Zeiten, in denen die Baufinanzierung besonders günstig zu bekommen ist. Das ist auch jetzt der Fall. Wer eine Hypothek oder einen Abrufkredit zum Bauen braucht, der kann unter Umständen schon mit einem effektiven Zinssatz von gerade einmal 2,3 Prozent durchs Ziel gehen. Dabei beträgt die Frist der Zinsbindung fünf Jahre und es wird eine Kreditquote von fünfzig Prozent des ermittelten Beleihungswertes erreicht. Wer 85 Prozent des Beleihungswertes finanzieren muss, sollte bei einer fünfjährigen Zinsbindung mit effektiven Jahreszinsen von knapp über 2,6 Prozent rechnen, wenn er eine gute Bonität vorweisen kann. Bei einer zehnjährigen Zinsbindung sind bei bis zu 70 Prozent des Beleihungswertes und einer guten Bonität knapp unter drei Prozent Zinsen pro Jahr fällig.

Da kommt doch schnell die Frage auf, warum die Baufinanzierung gerade jetzt so preiswert ist. Das hat zwei Gründe. Einer liegt darin, dass die Banken gerade in Krisenzeiten und nach halbwegs überwundenen Krisen sichere Anlageformen bevorzugen. Hierbei geht es ihnen genauso wie den Sparern, die in solchen Zeiten ebenfalls auf die Sicherheit ihrer Geldanlagen achten. Und im Prinzip stellt die Baufinanzierung für die Banken nichts anderes als eine Form der Geldanlage dar. Zu ihren Gunsten wird ein Grundpfandrecht im Grundbuch der finanzierten Immobilie eingetragen. Das stellt einerseits eine Verfügungsbeschränkung des Eigentümers dar und gibt der Bank anderseits das Recht, bei einem kompletten Ausfall der zu zahlenden Raten die Immobilie zur Befriedigung ihrer Forderungen verwerten zu können.

Auch treten bei der Baufinanzierung und dem Abrufkredit saisonale Schwankungen auf. Sie sind in den Statistiken jedes Jahr zu finden. Im zeitigen Frühjahr steigen die Zinsen für den Baukredit und die Hypothek, weil auch die Nachfrage steigt. Dies erfährt man durch einen Zinsrechner. Es beginnen die Jahreszeiten, in denen man Baumaßnahmen durchführen kann. Im Herbst fallen die Zinsen, weil man bei den kalten Temperaturen und Regen oder Schnee nicht bauen kann. Damit sinkt die Nachfrage sehr deutlich.

Solche Zeiten sollte man ausnutzen. Es rechnet sich häufig, für ein paar Monate die äußerst niedrigen Bereitstellungszinsen zu zahlen, die teilweise unter einem halben Prozent liegen. Dafür kann man über die Zeit der Zinsbindung, die unter Umständen bis zum Zehnfachen oder sogar Zwanzigfachen dieses Zeitraums liegen kann, kräftig bei den Zinsen sparen. Am deutlichsten erkennt man das, wenn man die Kredite miteinander vergleicht, indem man konsequent auf die anfallenden Gesamtkosten hochrechnet.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.