Was tun, wenn die Überschuldung droht?

Was tun, wenn die Überschuldung droht?

Heutzutage sind mehr als zehn Prozent der Einwohner Deutschlands überschuldet. Die Ursachen sind vor allen Dingen Arbeitslosigkeit, Scheidung oder der übermäßige Konsum von teuren Gütern, der  mit Ratenzahlungen oder mittels Darlehen finanziert wird. Wenn daraufhin noch der Umstand dazukommt, dass man über keinerlei finanzielles Wissen verfügt, kann einen diese Situation leicht ins Grübeln bringen, wenn nicht sogar zu Depressionen führen. Im Folgenden sollen daher einige Ratschläge gegeben werden, wie überschuldete Menschen wieder aus ihrer miserablen Situation herauskommen und ihr Leben mithilfe einer zweiten Chance ohne Angst um ihre Existenz wieder genießen können.

Wie hoch sind die Schulden wirklich?

Viele Menschen, die von Überschuldung betroffen sind, wissen zwar, dass sie sich finanziell gesehen nicht in der besten Lage befinden, unterschätzen aber meist die genauen Zahlen. Demzufolge empfiehlt es sich zunächst, eine Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben zu machen. Dazu ist es notwendig, die Summen sämtlicher offenen Rechnungen, Mahnungen, Lohnexekutionen, Finanzierungen und dergleichen aufzuschreiben und diese dem Einkommen gegenüberzustellen.

Kommunikation mit Gläubigern

Menschen sollten Rechnungen und Mahnungen von Inkassobüros unter keinen Umständen ignorieren, sondern sich mit den Gläubigern in Verbindung setzen und ihnen ihre finanzielle Situation erklären. Meistens haben diese dann Verständnis und lassen sich gerne zu einer Ratenvereinbarung überreden. Hierbei ist zu beachten, dass die Höhe der Raten so angesetzt wird, dass den Schuldnern noch genug Geld für die Befriedigung ihrer Grundbedürfnisse zur Verfügung steht.

Überall sparen, wo es möglich ist

Überschuldete Menschen sollten darauf achten, ihr Geld nicht sinnlos zu verschwenden und sich fragen, wo sie Geld einsparen können. So könnten sie weniger telefonieren, weniger oft auswärts essen oder weniger shoppen gehen. Darüber hinaus ist es natürlich auch möglich, für ein paar Monate einen Nebenjob anzunehmen, um die Finanzen ein wenig aufzubessern.

Chance auf einen Neubeginn

Diejenigen, die keinen Ausweg mehr aus ihrer Situation sehen, sollten auf jeden Fall eine kostenlose Schuldnerberatung aufsuchen und sich helfen lassen. Die Mitarbeiter dort helfen ihnen aus dem Teufelskreis der Schulden heraus, sodass überschuldete Menschen eine zweite Chance bekommen und zu einem Leben ohne Schulden zurückkommen können.

Foto: knipsit – Fotolia.de

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.