Schlussratenfinanzierung

Die Schlussratenfinanzierung (Ballonfinanzierung) dient der Finanzierung einer mit dem Kauf eines PKW vereinbarten Schlussrate. Bei der Ballonfinanzierung entsteht die Möglichkeit, dass die Autofinanzierung mit recht niedrigen Raten vereinbart wird. Der Grund hierfür liegt darin, dass in den ersten paar Jahren nur ein geringer Teil vom Fahrzeug mit der Finanzierung abbezahlt wird. Der noch ausstehende Rest bildet dann allerdings einen großen Teil vom Gesamtwert und ist bei Vertragsende als so genannte Schlussrate zu tilgen. Handelt es sich beispielsweise um ein Auto, welches 20.000 Euro kostet, können durch die Schlussratenfinanzierung von 3 Jahren 10.000 Euro finanziert werden. Sind die 3 Jahre Laufzeit verstrichen, muss die noch ausstehende Schlussrate in Höhe von 10.000 Euro an den entsprechenden Kreditgeber bezahlt werden. Diese Form der Finanzierung eines Autos ist zwar auf den ersten Blick recht günstig, allerdings sind die Zinsen sehr hoch. Sollte der Kreditnehmer nicht in der Lage sein, die Schlussrate zu finanzieren, geht das Fahrzeug wieder an den Händler zurück. Bei einer Schlussratenfinanzierung hat der Kreditnehmer aber auch die Möglichkeit, erneut aus der Schlussrate einen Kredit zu machen, welcher dann erneut in monatlichen Raten getilgt werden muss. Es ergeben sich bei dieser Ballonfinanzierung aber für den Kreditnehmer auch Nachteile, denn durch die Schlussrate wird er dazu geleitet, erneut Schulden durch den Kredit für die Finanzierung der Schlussrate zu machen. Außerdem werden für diese Form Finanzierung mehr Zinsen bezahlt, als es bei einem herkömmlichen Kredit der Fall ist, obwohl hie der Vorteil darin besteht, dass die monatliche Belastung recht gering ist. Der Kreditnehmer muss im Grunde durch die Schlussratenfinanzierung trotz der niedrigen Raten irgendwie Rücklagen bilden, wenn er die Schlussrate mit einem Betrag bezahlen möchte. Dadurch wird die Belastung im Grunde wieder erhöht. Für einen Kreditgeber ist dies natürlich ein wesentlicher Vorteil der Schlussratenfinanzierung, denn so kann er dem Kunden einen neuen Kredit anbieten und weitere Gewinne erzielen. Der Kreditnehmer wird durch die Ausnahme eines neuen Kredites auch nicht durch niedrige Zinsen profitieren können. Weiterhin ist es ein Nachteil, weil es dann erneut einige Jahre dauert, bis das Fahrzeug in den tatsächlichen Besitz des Kreditnehmers übergeht.

Eine Schlussratenfinanzierung (Ballonfinanzierung) sollte nur dann in Erwägung gezogen werden, wenn man problemlos in der Lage ist, die Schlussrate mit einem Betrag zu begleichen, denn sonst ergeben sich für den Kreditnehmer keine großen Vorteile.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.