Das Umschulden von Krediten

Das Umschulden von Krediten

Kann eine Umschuldung ein Ausweg aus einer finanziellen Misere sein? Das kann sie durchaus. Unter einer Umschuldung versteht man nichts anderes als die Wiederaufnahme eines neuen Kredites, um einen alten bestehenden Vertrag abzulösen oder abzubezahlen.

Hier kann mit einer Kreditablösung ein besseres Zinsniveau erreicht werden. Denn alte Kredite, die man einmal dringend aufnehmen musste, haben oft ein hohes Zinspotenzial, das auf die gesamte Laufzeit des Kredites festgelegt wurde. Sind die Zinsen und die Kreditbedingungen aber günstiger geworden, kann es durchaus Sinn machen, eine Ablösung des alten Kredites in Erwägung zu ziehen. Nach dem Zinsbindungsende einer Baufinanzierung macht es erst recht Sinn eine Umschuldung anzugehen, die auch völlig problemlos vor sich geht.

Geld sparen durch eine Kreditablösung?

Ein Kredit besteht, aber man benötigt noch einen finanziellen Spielraum. Zum einen kann der alte Kreditvertrag aufgelöst und zu neuen besseren Konditionen abgeschlossen werden und zum anderen der finanzielle Engpass, durch die gleichzeitige Aufnahme von zusätzlichem Geld erledigt werden. Die monatlichen Raten können in der Regel so verbleiben, da mit besseren Konditionen gearbeitet wird. Zur Ablösung eines teuren Dispositionskredites, ist eine Umschuldung allemal die bessere Alternative. Gerade wenn abzusehen ist, dass das überzogene Konto in geraumer Zeit nicht ausgeglichen werden kann. Denn wer immer in den Miesen steckt, muss einiges an Zinsen zahlen und zwar den Höchstsatz. Der Vorteil hierbei, die Zinsen sind niedriger und die monatliche Belastung hält sich im Rahmen und lässt Spielraum.

Eine Anschlussfinanzierung nach Ende der Zinsbindung

Wer sich seinen Haus- oder Wohnungstraum erfüllt hat, ist um eine langfristige Baufinanzierung nicht herumgekommen. Aber es ist sinnvoll, vor Ende der Zinsbindung, sich um eine andere Anschlussfinanzierung zu kümmern. Das nennt man dann die Neufinanzierung eines Baukredites. Man kann nach der Zinsbindung sein Zinsverhalten selbst bestimmen, ohne den vorgegebenen Zinssatz des Baufinanzierers zahlen zu müssen.

Information ist alles

Bevor eine Kreditablösung in Angriff genommen wird, sollte zuerst der alte Vertrag mit seinen Kündigungsfristen und diversen Ablösemöglichkeiten überprüft werden. Sind hier keine Stolperfallen eingebaut, kann der neue Kredit genommen werden. Mit einem Kreditrechner im Internet kann der günstigste Anbieter mit den besten Konditionen gesucht werden. Kredithöhe, Rate und Laufzeit eingeben und Sie erhalten alles Wissenswerte. Alles Weitere erfährt man dann vom Anbieter selbst. Es sei nur so viel gesagt, dass die Handhabung des Kreditantrages relativ leicht und verständlich aufbereitet ist.

Bild: richterfoto.de

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.