Kann man trotz Arbeitslosigkeit einen Kredit bekommen?

Kann man trotz Arbeitslosigkeit einen Kredit bekommen?

Arbeitslose Kreditantragsteller verfügen über ein unterdurchschnittlich geringes Einkommen, zumal sich der Anspruch auf das vom bisherigen Gehalt abhängige Arbeitslosengeld I auf maximal ein Jahr beläuft. Dennoch ist die Kreditaufnahme bei Arbeitslosigkeit grundsätzlich möglich, sofern zusätzliche Möglichkeiten der Kreditabsicherung vorhanden sind. Eine Kreditaufnahme ist bei dringenden Anschaffungen für arbeitslose Haushalte unverzichtbar.




Banken verlangen häufig zusätzliche Kreditsicherheiten von arbeitslosen Antragstellern

Die besten Chancen, einen Kredit trotz einer bestehenden Arbeitslosigkeit zu erhalten, haben Haushalte, die zusätzliche Sicherheiten bieten können. Hierzu gehört ein möglicher Immobilienbesitz ebenso wie eine vorhandene Lebensversicherung oder private Rentenversicherung. Eine weitere Möglichkeit der Kreditaufnahme für arbeitslose Haushalte bietet das Stellen eines Bürgen. Der Bürge muss wirtschaftlich leistungsfähig und über die möglichen Folgen einer Bürgschaft informiert sein. In allen Fällen achten Arbeitslose darauf, dass sie die Raten auch nach dem Auslaufen des Arbeitslosengeld I-Bezuges zuverlässig zurückzahlen können. Da sich Kreditnehmer nicht darauf verlassen können, dass ihre Kreditbank einer späteren Laufzeitverlängerung zustimmt, entscheiden sie sich sofort für eine ausreichend lange Kreditlaufzeit und entsprechend geringe monatliche Tilgungsraten. Weitere Informationen über Kreditvergabe trotz Arbeitslosigkeit erhalten Sie hier:

Alternativen zu Bankkrediten für Arbeitslose

Eine bestehende Kreditlinie auf dem Kreditkartenkonto oder als Abrufkredit bleibt grundsätzlich bestehen, auch wenn das Beschäftigungsverhältnis des Inhabers endet. Auch Bestellungen mit einer Teilzahlungsvereinbarung sind während der Arbeitslosigkeit möglich, da Versandhändler häufig nicht nach dem Arbeitsplatz und dem Gehalt fragen. Voraussetzung ist für die Warenbestellung mit einer Teilzahlungsvereinbarung üblicherweise eine Schufa-Auskunft ohne Negativeinträge, für Bestandskunden führen die meisten Händler bei Folgebestellungen keine erneute Anfrage durch. Sowohl bei der Nutzung eines bestehenden Kreditrahmens als auch bei Ratenzahlungen im Handel achten arbeitslose Haushalte darauf, dass sie die Raten wie vereinbart zahlen können. Für dringend benötigte Anschaffungen sowie für die Kosten einer bevorstehenden Arbeitsaufnahme erhalten Empfänger des Arbeitslosengeldes II ein zinsfreies Darlehen vom Jobcenter.

Auf preiswerte Kredite achten

Für arbeitslose Haushalte ist ein Kostenvergleich vor der Kreditaufnahme besonders wichtig, da bereits geringfügige Unterschiede in den Zinssätzen verschiedener Banken in der Haushaltskasse spürbar sind. Neben einem niedrigen effektiven Jahreszinssatz sind möglichst niedrige Raten bei Arbeitslosenkrediten sinnvoll. Vorteilhaft ist zudem die Vereinbarung, dass zusätzliche Tilgungen kostenfrei möglich sind, so dass der Kreditnehmer das Darlehen im Falle einer Arbeitsaufnahme vorzeitig zurückzahlen kann.

Bild: Falko Matte – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.