Kreditbanken Vergleichen – schützt vor unnötigen Ausgaben

Kreditbanken Vergleichen – schützt vor unnötigen Ausgaben

In unserer heutigen Konsumgesellschaft ist das sogenannte Rückwärtssparen modern geworden. Das heißt, im Gegensatz zu früher, wo erst gespart und dann konsumiert wurde, wird heute erst konsumiert und dann rückwärts gespart, indem Kredite getilgt werden.
Während für Sparguthaben Zinsen gezahlt werden, ist es bei Konsumentenkrediten in der Regel so, dass zusätzlich Kosten anfallen. Sich Geld zu leihen kostet Geld und das bei manchen Anbietern nicht zu wenig. Wer vor der Entscheidung steht, einen Kredit aufnehmen zu wollen oder müssen, sollte deshalb bereits im Vorfeld einen kostenlosen Kreditvergleich machen. Heute müssen dazu nicht mehr diverse Anbieter abgeklappert werden.

Der Kreditvergleich im Internet

Den Kreditvergleich macht der moderne Verbraucher direkt im Internet auf entsprechenden Vergleichsportalen. Die Betreiber dieser Portale haben die Anbieter aufgelistet und zeigen deren Konditionen auf einen Blick. Verbraucher, die sich das ansehen, stellen sofort fest, dass es bei den Zinsen gravierende Unterschiede gibt. Das heißt, 10.000 zum Beispiel können bei einer Bank 8,9 Prozent Zinsen kosten und bei einem anderen Anbieter nur 4,9 Prozent. Hier erschließt sich dann selbst einem Laien, dass der Kredit mit 4,9 Prozent mit Sicherheit das bessere Angebot ist. Aber es sind nicht nur die Zinsen, die es zu vergleichen gilt, auch die Rahmenbedingungen müssen passen. Dabei kommt es dann in der Regel auf die individuellen Bedürfnisse an. Hier spielen solche Fragen, wie die Höhe des gewünschten Kreditbetrages und die Laufzeit eine nicht unwesentliche Rolle. Außerdem gibt es Kreditbanken, die auf die Erhebung von Bearbeitungsgebühren verzichten und ihren Kreditnehmern außerdem die Möglichkeit einräumen, während der Laufzeit kostenlose Sondertilgungen leisten zu können.

Kredite richtig vergleichen

Ein Problem ist nach wie vor, dass etliche Kreditbanken mit bonitätsabhängigen Zinsen arbeiten. Das heißt für den Verbraucher, das Angebot, so wie es beworben und präsentiert wird, ist ein Beispielangebot, das beste Bonität voraussetzt. Wie hoch der Zins tatsächlich sein wird, erfährt der Kreditsuchende nur, wenn er sich ein persönliches Angebot erstellen lässt. Von diesen braucht man dann aber auch wieder mindestens drei, um eine entsprechende Vergleichsmöglichkeit zu haben. Das ist noch etwas zusätzlicher Aufwand, der sich aber später in barer Münze auszahlen kann.
Wer diesen Aufwand sparen möchte, sollte auf die Kreditbanken zurückgreifen, die mit festen Zinsen arbeiten, die dann nur an den Kreditbetrag und die Laufzeit gekoppelt sind, aber nichts mit der persönlichen Bonität des Kreditnehmers zu tun haben. In vielen Fällen sind diese Kreditangebote schlussendlich günstiger, als die, die optisch so erscheinen.

Hier finden Sie beispielsweise einen Kreditvergleich:
www.geld-magazin.info

Foto. K.-U. Häßler – Fotolia.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.