Baukredite und Baufinanzierungen in der Schweiz verständlich erklärt

Baukredite und Baufinanzierungen in der Schweiz verständlich erklärt

Die eigene Immobilie, die eigenen vier Wände, einfach: der eigene Wohnsitz. Sie sind die Nummer eins auf der Wunschliste der Schweizerinnen und Schweizer. Für Besitztum sprechen einfach die Tatsachen: Im Vergleich zur Miete führt die monatliche Kreditrate schnell zur Immobilie als Eigentum.

Mit der Baufinanzierung zu den eigenen vier Wänden

Die Baufinanzierung beinhaltet die Beschaffung und den Einsatz der für Bauvorhaben erforderlichen Geldmittel. Dazu zählen Kapitalmarktmittel (Darlehen von Pfandbriefinstituten, Bausparkassen, Banken), Arbeitgeberdarlehen, öffentliche Förderungen und Baukostenzuschüsse sowie das Eigenkapital. Sie dient zur Deckung der Kosten des Baugrundstücks (Erwerbs- und Erschließungskosten) und der anfallenden Baukosten. Mit Online-Hilfsmitteln können günstige Finanzierungen gefunden werden. Zum Beispiel können Baufinanzierungen durch NZZ ermöglicht werden. Ein Produkt der NZZ ist die Immobilienplattform NZZdomizil.ch. Auf dieser Website finden Sie die aktuellen Angebote von Immobilien und aktuelle Preise in der Schweiz. Ein Kostenrechner mit den Optionen Kaufpreis, Zimmer und Wohnfläche hilft Ihnen bei der Kalkulation Ihres Barkredites.

Baukredit Schweiz: Welcher ist der Richtige?

Der Baukredit zur Finanzierung eines Neu- oder Umbaus bzw. des Baulandes wird in Form eines Kontokorrent-Kredites geführt. Sie haben die Wahl zwischen drei Finanzierungsmodellen: Der Kredit mit klassischer Konsolidierung. Dabei wird der Kredit am Ende der Bauphase in eine Hypothek umgewandelt. Das zweite Modell beinhaltet die Konsolidierung auf Termin (Vorkonsolidierung). Bei dieser Variante erfolgt der Abschluss einer Termin-Fix-Hypothek vor oder zum Zeitpunkt des Bauvorhabens. Die Hypothek kann über einen Teil oder über den gesamten Kreditbetrag abgeschlossen werden. Die Laufzeit der Hypothek erstreckt sich über die vorgesehene Bauvollendung hinaus. Die dritte Möglichkeit ist ein Baukredit mit Teilkonsolidierung. Teile eines Baukredites werden in ein Hypothekarprodukt vor Bauvollendung konsolidiert. Die Laufzeit erstreckt sich über die Baubeendigung hinaus. Die Hypothekarzinsen bei diesen Modellen werden optimiert, da sie nur auf den effektiv genutzten Kreditbetrag berechnet werden. Ein Vergleich der einzelnen Finanzierungsmodelle erspart einiges an Zinsen. Bei einem Kredit von 500.000 Franken, mit einer Laufzeit von 5 Jahren und bei einem Zinsvorteil von 0,25%, erspart man sich 6.250 Franken.

Zeit für Vergleiche

Eine Baufinanzierung sollte gut überlegt werden. Je höher das Eigenkapital ist, umso weniger benötigt man Fremdkapital. Damit das Traumhaus nicht zum Albtraum wird, sind Vergleiche der einzelnen Finanzprodukte anhand ihrer Konditionen notwendig. Die Ersparnis kann oft einen Familienurlaub ausmachen.

Bild: fuxart – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.